Montag, 14. November 2011

Erste Erfolge...

... für meine Arbeitsplatzbeleuchtung stellen sich dann doch ein. Hier kann man nachlesen, wie man eine hohe Last mit dem Arduino schalten kann. In dem Tutorial ist es zwar einen Solenoid, aber das macht ja nichts. Man trennt die Stromkreise einfach mit einem Optokoppler. So kann ich jetzt meine Test-LED tatsächlich via PWM vom Arduino aus dimmen. Allerdings bekomme ich nicht die gleiche Leistung durchgeschaltet, die ich bei direktem Anschluss der Stromquelle habe. Irgendwie schaltet der Leistungstransistor nicht voll durch. Hat irgendjemand einen Profi-Tipp dazu?

Kommentare:

  1. zum Durchschalten von HiPower LEDs verwende ich einen IRFZ44N

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christian,
    du leistest hier sehr tolle Arbeit. Ich lese deinen Block wirklich mit Begeisterung.

    Welche Last möchtest du denn hier treiben?
    Bis 350mA gibt es von Infinion einen sehr eleganten LED Treiber.
    Eine Dimmung ist hier über PWM / analoger Spannung möglich. Bei Infinion gibts hier auch einen WallWasher als Beispiel-Applikation.
    Falls die Leuchtstärke nicht ausreicht, kann man mehrere LEDs in Serie schalten.
    http://de.mouser.com/ProductDetail/Infineon/ILD-4035-E6327/?qs=9Vqdt%252bdHmfJGfO5HgljPbQ%3d%3d

    AntwortenLöschen