Donnerstag, 10. November 2011

R.I.P.

Gestern habe ich meinen zweiten Arduino-Nano geschrottet. Mist. Ich wollte eine 10 Watt High-Power-LED mit einem Leistungstransistor und den mit dem PWM-Signal vom Arduino ansteuern. Aber irgendwie hat die High-Power-LED dann soviel Leckstrom vom Arduino gezogen, daß es ihm ein wenig zu warm wurde.
Na ja. Experimentalbasteln auf höchstem Niveau. Weitere Experimente werde ich mit dem RBBB durchführen, dann sind wenigstens "nur" 14 Euro hinüber.

Kommentare:

  1. die wärs hit deal extreme nanos?
    http://www.dealextreme.com/p/arduino-nano-v3-0-81877 :)

    AntwortenLöschen
  2. Cool! Taugen die auch was? Man liest ja doch immer Erschreckendes über Teile aus China (z.B. hier http://www.electronics-lab.com/blog/?p=15381).

    AntwortenLöschen
  3. hab nur ein stück vom nano v3 von dort, funktioniert aber problemlos :)

    AntwortenLöschen
  4. http://www.dealextreme.com/p/arduino-nano-v3-0-81877?r=23804911

    wollte ich dir auf empfehlen nutze ich nur noch statt die RBBB teile im Vergleich zu nen orginalen Nano sehe ich keinen unterschied.

    AntwortenLöschen
  5. Habe mittlerweile schon gut 10 Stück von Dealextreme und alle laufen noch.

    AntwortenLöschen
  6. Nein, ich warte noch, bis mein Arduino Uno und die RBBBs durchgebrannt sind ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hätte ein Optokoppler dein Arduino nicht geschützt, oder hab ich einen Denkfehler?

    AntwortenLöschen