Dienstag, 29. Mai 2012

Monster-T-Shirts

 Mäxchen und ich haben am Wochenende nach einer Anleitung im Craft-Magazine mit Bleiche und ausgeschnittenen Kartonvorlagen Monster-T-Shirts gemacht.

 Monstermäßig cool! Und dazu 'One Step Beyond?'

Mittwoch, 23. Mai 2012

Neue Lampen und Sun-Jars...

 Um zukünftig bessere Dokumentationen erstellen zu können habe ich mein Foto-Equipment etwas aufgestockt. Und zwar mit einem Stativ, zwei Foto-Lampen und zwei Plexiglas-Platten mit 50 mal 50 cm. Auf die Lieferung einer Ringleuchte warte ich noch.
 Trotz fehlender Ringleuchte mußte ich das Equipment natürlich ausprobieren. Zunächst kann man sagen, daß eine richtig hell ausgeleuchtete Arbeitsfläche das Basteln enorm erleichtert. Auch ganz ohne Fotos.
 Zum Testen habe ich Fotos für eine Anleitung zum Bau eines Sun-Jars erstellt. Und ich bin schonmal ganz zufrieden. Ich habe jeweils eine Plexiglasplatte in weiß und in schwarz genommen, beide sind auf der einen Seite matt und auf der anderen Seite hochglänzend. Dadurch kann man schöne neutrale Fotos machen, bei Bedarf mit leichter Spiegelung. Mit der Ringleuchte sollte es dann nochmal besser gehen.
 Jetzt fehlt nur noch ein gutes Objektiv. Das hat nicht zufällig jemand übrig?

Mittwoch, 16. Mai 2012

Arduino ISP

 In ungefähr 4 Wochen werden die NachBau_V02-Kits in Ulm erwartet. Es wird nicht nur eine interessante Erfahrung, ca. 150 Päckchen zu packen und zu verschicken. In dem großen Paket aus China sind auch 250 ATMEGA328-MCUs, also das Herz jedes Arduino-Projektes. Das Problem ist dabei, daß diese ATMEGA328-MCUs ohne Bootloader kommen, sie sind sozusagen "unformatiert". Damit man sie mit der Arduino-IDE verwenden kann, z.B. um die Firmware der Nachbau-Wortuhr auf den Chip zu spielen, muß man zuerst einen Bootloader auf den Chip brennen. Hier hatte ich davon berichtet, daß dieser Vorgang mit einigen Hürden verbunden sein kann. Nachdem es dann letztlich doch geklappt hat, habe ich mit Fritzing ein Shield für meinen Arduino Duemilanove entworfen und im FritzingFab fertigen lassen. Jetzt steht einer Bootloader-Brenn-Party nichts mehr im Wege.

 Das Arduino-ISP-Shield unterstützt alle gängigen Hacks die man in den Foren so findet (verschiedene Widerstände, Kondensatoren etc. mit Jumpern konfigurierbar) und nebenbei kann man auch über ein FTDI-Kabel (oder den USB-BUB) Software auf den Chip spielen. Es ist auch ein ISP-Header z.B. für den AVR Mark III vorgesehen.

 Wer sich so ein Shield anfertigen lassen möchte: ich habe die Entwurfsdateien auf der Fritzing-Projektseite bereitgestellt.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Fotos NachBau_V02

 Brian hat einige coole Fotos von der NachBau_V02-Platine geschossen, absolut sehenswert!

 Ich werde als nächstes noch eine Testplatine aufbauen und dann messen, bei wieviel Eingangsspannung wieviel Spannung bei den LEDs ankommt, wenn man die Spannung vom Netzteil direkt auf die Darlington-Arrays schaltet.

 Ach ja: und eine vorläufige Anleitung zum Aufbau der Platine gibt es inzwischen auch unter http://code.google.com/p/grosses-bastelwochenende/downloads/list.