Donnerstag, 19. September 2013

Die mechanisch codierte Wortuhr - Teil 2

  Nachdem inzwischen die hängenden Schrittmotoren von Pollin eingetroffen sind, konnte ich an dem Projekt der mechanisch codierten Wortuhr weitermachen.
 Jede Scheibe bekommt einen Minty, der über ein L293D-Breakout-Board den Schrittmotor ansteuert.

 Die Ansteuerung funktioniert jetzt so weit, daß sich der Schrittmotor dreht - das ist ja schon mal die halbe Miete.

Montag, 16. September 2013

WeltWortUhr II

 Die WeltWortUhr macht Fortschritte. Die Elektronik ist fertig und funktioniert. Zwei NachBau_V03-Boards wurden dazu über Stack_R und Stack_L miteinander verbunden. Dadurch teilen sie sich die Stromversorgung und den I2C-Bus. Auf der einen Platinen wurde die Echtzeituhr weggelassen, sie fragt die Echtzeituhr der anderen Platine über den Bus ab.
 Jetzt muß nur noch das Gehäuse fertig gestellt werden, sobald die richtigen Einschraub-Muffen da sind.

Mittwoch, 4. September 2013

WeltWortUhr

  Und wieder ein neues Projekt. Ich habe den Auftrag für eine "WeltWortUhr" bekommen, soll bedeuten, eine WortUhr, die zwei Zeitzonen gleichzeitig anzeigen kann. In diesem Fall soll es Columbus (Ohio/USA) und Deutschland sein.

 Die linke Matrix wird die Uhrzeit von Columbus in Englisch anzeigen, die rechte die von Deutschland in Deutsch.
 Über den I2C-Bus sollte das gut mit zwei NachBau_V03-Boards zu realisieren sein. Nur ein Board hat die Echtzeituhr und den DCF77-Empfänger, das andere klemmt aber auch auf dem Bus so daß es die Echtzeituhr mit abfragen kann. Die Firmware habe ich vorsorglich so angepasst, daß man eine Zeitverschiebung im erweiterten Setup einstellen kann.

  Das Gehäuse und die Frontplatte sind da, jetzt geht es an die Elektronik.